Fahrräder – Fahrräder – Fahrräder

Im Februar haben wir unseren Aufruf „Fahrräder für die Jungs“ gestartet. Die Jungs, das sind unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, die unter dem Schutz des Jugendamtes in Stuttgart-Vaihingen leben. Leider haben wir in Vaihingen keine Spender gefunden.

Das erste Fahrrad haben wir deshalb auf der Fahrradbörse der Freien Evangelischen Schule in Stuttgart-Vaihingen erstanden. Dort gab es ein großes Angebot, vor allem an Kinderfahrrädern. Jugendfahrräder waren eher Mangelware bzw. z.T. einfach zu teuer.

Doch, zum großen Glück gibt es den Freundeskreis Neckarpark und die dortige Fahrrad-Werkstatt.

Andy Wetzel und sein Team haben uns für wenig Geld drei gute Fahrräder überlassen. Die Abholung der Räder mit den Jungs war schnell organisiert und inzwischen habe die Räder auch alle eine ordentliche Beleuchtung. Das war schon etwas knapp, denn ......

...... am 30. Und 31. März gab es für unsere Jungs Verkehrsunterricht bei der Stuttgarter Polizei. Wir wissen schon, dass 4 Fahrräder für 18 Jungs etwas wenig sind. Doch es muss halt abgewechselt werden.

Nach absolviertem Verkehrsunterricht konnten zwei der Jungs schon an der "Critical Mass" Fahrt teilnehmen. Dies hat auch beim Kamerateam vom SWR für Aufmerksamkeit gesorgt. Den Bericht zur Critical Mass kann man hier anschauen:

Critical Mass Stuttgart - April 2016

 

Wir hoffen sehr, dass wir doch noch den einen oder anderen Spender finden werden:

Fahrräder, Fahrradhelme, Beleuchtung! Wer kann helfen?

Kontakt:      Evelin Bleibler, Bürger-Rikscha gemeinsam in Bewegung e.V.

Tel. 0711/72248773

www.rikscha-vaihingen.de 

evelinbleibler@web.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.