Kesselrollen im ÖZ

Das Team Kugelrund hat am Samstag, den 12.11.2017 einen Ausflug in das ökumenische Zentrum auf dem Unigelände gemacht. Anlass war die gemeinsame Veranstaltung mit dem ökumenischen Zentrum zur Präsentation des Films Kesselrollen vor einem Publikum, das die Alterspanne von den Studenten bis zu den Senioren umfassen sollte. Ein Shuttledienst half beim Transport in das ÖZ, wo der Pfarrer Stefan Mühlich und der Seelsorger Thomas Richter-Alender die Gruppen in Empfang nahmen.

Der Film Kesselrollen wurde von den drei Filmautoren Felix Länge, Roman Högerle, Fabian Bazlen in Stuttgart aufgenommen. Der Film beschreibt einerseits die Probleme und die Hindernisse für Radfahrer in der Auto- und Staustadt Stuttgart, andererseits aber auch die lebendige und stetig wachsende Fahrradszene, die mit Spass und Freude an der eigenen Bewegung dem Autoverkehr eine Alternative durch das Radfahren entgegensetzt. Es war bei der Veranstaltung ganz toll, dass Roman Högerle selbst bei der Vorführung anwesend war, obwohl er eigentlich auch bei einer Veranstaltung und Preisverleihung in Freiburg sein sollte. In der Diskussion konnte das Publikum dadurch  von ihm einige Hintergründe aus der Entstehung des Filmes erfahren. Die Bürger-Rikscha hat in dem Film auch einen Part, als eines der Beispiele wie mit Radfahren ein ganz anderes Umgehen miteinander und eine Offenheit vermittelt wird, die durchaus auch die Abgeschlossenheit und das Einigeln von Autofahrern aufbrechen kann.

Der Film wurde von einer bunten Mischung von ca. 60 Zuschauern angeschaut. Es ergab sich noch eine rege Diskussion unter den Studenten, Senioren und aktiven Radfahrern mit dem Filmemacher Roman direkt im Anschluß an die Filmvorführung und danach noch in kleineren Gruppen beim Kaffee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.